ABS kleben

ABS kleben [Anleitung] – mit Epoxy und Sekundenkleber

ABS kleben – In dieser Klebeanleitung erfahren Sie alles Wichtige zum Kleben von ABS und warum Zwei-Komponenten-Kleber auf Epoxidharzbasis sich hierfür am besten eignet. Mit unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich der Klebstoffe und zahlreichen Testungen an verschiedenen Materialien konnten wir für Sie die beste und effektivste Klebemethode herausarbeiten.

Zuerst finden sie im Artikel eine Kurzanleitung, in der Ihnen alle wichtigen Informationen für das Kleben von ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat) erklärt wird. Anschließend folgt eine umfassende Klebeanleitung, in der Ihnen erläutert wird, worauf sie beim Kleben besonders achten sollten und welche ABS Kleber sich am besten eignen.

Tipp: Die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema ABS kleben finden Sie in unserem FAQ-Bereich. Vor allem, wenn Sie zum ersten Mal ABS kleben, kann dies hilfreich für Sie sein.

Kurzanleitung – ABS kleben

Die wichtigsten Schritte beim Kleben von ABS auf einen Blick.

Gesamtzeit: 25 Minuten

  1. Klebstoff auswählen

    Für die Verklebung von ABS eignen sich für kleinere Flächen und Reperaturen Sekundenkleber, für größere Flächen Montagekleber und 2K-Kleber eignet sich für kleine sowie große Flächen.

  2. Den Arbeitsplatz vorbereiten

    Nutzen Sie einen Lappen mit Alkohol, um Ihre Arbeitsfläche zu säubern und von fett, Öl, Staub und Schmutz zu befreien. Achten Sie auf eine ausreichen große Fläche und legen Sie diese ggf. zum Schutz mit Papier aus. Legen Sie sich alle benötigten Materialien wie Aceton, einen Lappen, Schleifpapier etc. bereit.

  3. Werkstoff vorbereiten

    Die zu klebende ABS-Oberfläche rauen Sie zurest mit einer Feile oder Schleipapier leicht an. Ziehen Sie das Papier hierbei immer nur in eine Richtung und üben nur leichten Druck aus. Anschließend nehmen Sie sich einen fusselfreien Lappen und Aceton zur Hand und entfetten di ezu klebende Oberfläche.

  4. Kleber auftragen

    Tragen Sie den gewählten Kleber einseitig und nicht zu dick auf die angeraute Oberfläche auf. Drücken Sie die Seiten fest aufeinander. Es kann sinnvoll sein das Objekt zu fixieren, um die Verklebung bis zur vollständigen Aushärtung zu schützen.

  5. Kleber trocknen lassen

    Lassen Sie den Kleber bis zu seiner vollständigen Aushärtung trocknen. Angaben hierzu finden Sie meist beim Hersteller und auf der Klebstoffverpackung.

Geschätzte Kosten: 28 EUR

Versorgung:

  • 2k-Epoxidkleber
  • Sekundenkleber
  • Montagekleber

Werkzeuge:

  • Pappe oder Zahnstocher
  • Handschuhe
  • Schutzbrille
  • Fusselfreier Lappen
  • Aceton
  • Feile oder Schleifpapier
  • Pinsel oder Spachtel

Klebeanleitung – ABS kleben

Schritt 1: Klebstoff auswählen – Welcher Kleber hält auf ABS?

Für das Kleben von ABS stehen Ihnen verschiedene Klebstoffe zur Auswahl. Sekundenkleber eignet sich vor allem für kleinere Flächen wie Figuren für den Modellbau oder einem Risse in Ihrer Lieblingstasse. Ihr gewählter Sekundenkleber sollte auf Cyanacrylatbasis. Wenn Sie eine besonders starke Verklebung benötigen, zum Beispiel bei größeren und schweren Objekten aus ABS, eignet sich Montagekleber am besten. Ein Zwei-Komponenten-Klebstoff auf epoxidharzbasis eignet sich für kleine und große Flächen, welche Sie möglichst schnell und stabil verkleben möchten. Der 2K-Klebstoff trocknet nämlich innerhalb von 3 bis 5 Minuten.

KlebstoffAnwendungsfall
2-Komponenten-KleberFür kleine und große Flächen und maximal feste Klebestellen
SekundenkleberFür kleine Flächen, im Modellbau und kleine Reparaturen
MontagekleberFür starke Verbindungen schwerer Objekte (Bau, Haus, Garten etc.)
Welcher ABS-Kleber für welchen Anwendungsfall

Schritt 2: Arbeitsfläche und Werkzeuge vorbereiten

Putzen Sie Ihre Arbeitsfläche gründlich mit Alkohol, um jeglichen Schmutz, Staub, Fett und Öl zu entfernen. Wenn Sie Ihre Fläche schützen möchten, legen Sie diese mit Papier oder Ähnlichem aus. Legen Sie sich alle notwendigen Materialien bereit, wie einen Pinsel oder Spachtel zum Auftragen des Klebers, etwas zum Anmischen des Klebers (z.B. ein Stück Pappe), wenn sie einen 2K-Kleber nutzen möchten, Aceton, einen fusselfreien Lappen und Schleifpapier zum Anrauen der Oberflächen. Weiter empfehlen wir eine Schutzbrille und Schutzhandschuhe beim Kleben.

Schritt 3: Werkstoff vorbereiten

Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Material trocken ist. Rauen Sie die zu klebende ABS-Oberfläche mit dem Schleifpapier leicht an, üben Sie nicht zu viel Druck aus, eine leichte Anrauung reicht vollkommen aus. Ziehen Sie das Schleifpapier immer nur in eine Richtung, um eine perfekte Klebestelle zu schaffen. Möchten Sie ABS mit anderen Materialien wie Metall, Holz oder anderen Kunststoffen verkleben möchten, rauen Sie auch diese leicht an.

Anschließend entfetten Sie Ihre zu klebenden Oberflächen. Hierfür nehmen Sie einen fusselfreien Lappen und Aceton und wischen über die angerauten Flächen.

Schritt 4: Klebstoff auftragen

a) ABS mit Sekundenkleber kleben

Tragen Sie den Sekundenkleber auf eine der zu klebenden Oberflächen auf. Achten Sie darauf, nicht zu viel Kleber zu verwenden. Anschließend drücken Sie die Teile kurz fest aufeinander. Entfernen Sie den überschüssigen Kleber sofort.

b) ABS mit Montagekleber kleben

Möchten Sie einen Montagekleber mit einer Kartusche verwenden, legen Sie diese in die Presse und entfernen die Spitze der Kartusche mit einem Messer. Für kleine Flächen reicht eine punktförmige Auftragung aus. Für größere Flächen tragen Sie den Kleber in senkrechten Linien auf der Fläche auf. Drücken Sie anschließend die beiden Teile aufeinander und fixieren Sie ggf. mit Gewichten, um ein Verrutschen zu vermeiden.

c) ABS mit Zwei-Komponenten-Epoxidharzkleber kleben

Mischen Sie die beiden Komponenten in einem Verhältnis von 1:1 mittels eines Stück Pappes. Anschließend tragen Sie den Kleber mit einer Dicke von ca. 0,1 bis 0,2mm dicke einseitig auf. Achten Sie darauf, nicht zu viel Kleber aufzutragen, um ein seitliches Austreten zu vermeiden. Drücken Sie die Teile fest aufeinander und fixieren Sie diese falls nötig.

Schritt 5: Trocknungszeit

Informationen und genaue Angaben zur Trocknungszeit finden Sie beim Klebstoffhersteller. Häufig befinden sich diese Zeiten auf der Verpackung des Klebstoffs. Halten Sie die angegebene Zeit ein, um ein Verrutschen oder brechen der Klebestellen zu vermeiden. Hier eine übersicht der geläufigsten Trocknungszeiten:

KlebstoffOberfläche trockenVollständig ausgehärtet
2-Komponenten-Kleber2-3 h48 h
Sekundenkleber2 min24 h
Montagekleber1 h24 h
Trocknungs- und Aushärtungszeiten beim ABS kleben

Schritt 6: Nacharbeiten

Nachdem Ihr Kleber vollständig ausgehärtet ist, kann die Klebenaht belastet werden. Zudem ist es möglich, das Werkstück zu übemalen oder zu lackieren.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit

Bei großen Flächen, welche mit Montage- oder 2K-kleber verklebt werden, können sich gewisse Gerüche entwickeln. Damit diese für Sie nicht gefährlich und gesundheitsschädlich werden, planen Sie regelmäßige Pausen und lüften Sie mit Frischluftzufuhr gründlich den Raum. Zudem beachten Sie, dass das Brandverhalten sich ändern kann, hierfür lesen Sie die Herstellerinformationen des Klebeherstellers genau durch. Sie sollten auch auf Ihre Haut und Schleimhäute achten. Tragen Sie lange Kleidung und ggf. Schutzbrillen, Handschuhe und einen Atemschutz.

FAQ – Häufige Fragen und Antworten zu ABS kleben

Wie repariert man ABS Kunststoff?

ABS Kunststoff lässt sich mit einer guten Vorbereitung und dem richtigen Kleber mittels Kleben reparieren. Hoerfür eignen sich spezielle Sekundenkleber, Montagekleber oder 2K-Kleber auf Epoxidharzkleber.

Was ist der beste Kunststoffkleber?

Das kommt ganz auf den zu klebenden Kunststoff an. Falls es sich um ABS (meist im Modellbau) handelt, lesen Sie diesen Artikel. Weitere Infos finden Sie in unserem Artikel Kunststoff kleben.

Was ist ein ABS Kleber?

Ein ABS Kleber ist ein spezieller Klebstoff, der für die Verklebung von Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer geeignet ist.

Weitere Artikel zum Thema ABS kleben

Ausführliche Klebeanleitungen zu den im Artikel empfohlenen Klebstoffen:

Klebeanleitungen und Artikel zu ähnlichen Materialien:

  • Plastik kleben – Alles wichtige zum Kleben von Plastik
  • PVC kleben – PVC mit Hilfe von Primer und 2K-Kleber kleben
  • GFK kleben – Kohlenstoffverstärkte Werkstoffe kleben

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Helfen Sie uns die Klebeanleitung zu verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert