Klebereste entfernen

Klebereste entfernen – So entfernt man Klebereste richtig

Das Entfernen von Kleberesten ist ein Thema, das überall dort wichtig wird, wo gebastelt und geklebt wird. Je nach der Art des Klebstoffs und dem Material der Unterlage kann es unterschiedlich schwierig sein, Klebereste restlos zu entfernen. Wie Sie dabei vorgehen können und welche Mittel sich zum Entfernen von Kleberesten eignen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Kurzanleitung – Klebereste entfernen

Benötigte Zeit: 10 Minuten.

Die wichtigsten Tipps beim Entfernen von Kleberesten auf einen Blick:

  1. Klebereste von Holz entfernen

    Nutzen Sie für das Entfernen von Klebereste von Holz Hausmittel wie Essig oder Wasser mit Seife. Um das Holz nicht zu zerstören, wischen Sie nur in Richtung der Maserung.

  2. Klebereste von Glas entfernen

    Um Klebereste von Glas zu entfernen verwenden Sie Nagellackentferner oder bei hartnäckigen Kleberesten Industriereiniger.

  3. Klebereste von Kunststoff entfernen

    Häufig genutzt es die Stelle mit warmem Wasser und etwas Spülmittel zu säubern. Ansonsten eignen sich Essig oder Seifenwasser. Chemischen Lösungsmitteln sollten Sie nicht verwenden, da diese die Kunststoffoberfläche beschädigen können.

  4. Klebereste von Metall entfernen

    Neben Hausmitteln wie Essig, Öl oder Alkohol können Sie auf Metall problemlos Industriereiniger verwenden.

  5. Klebereste von Textilien entfernen

    Sie können die Textielie in warmem Wasser mit Seife einweichen oder mit niedriger temperatur in der Waschmaschine waschen.

Werkzeuge um Klebereste zu entfernen

Meist reicht es aus, wenn Sie zum Entfernen von Kleberesten Ihre Hände und einen Schwamm oder ein Tuch verwenden. Um hartnäckige Kleberückstände von glatten Oberflächen zu entfernen, kann jedoch auch die Verwendung eines Schabers oder einer Rasierklinge notwendig sein. Achten Sie hier jedoch darauf, die verklebte Oberfläche bei der Befreiung von Kleberesten nicht zu beschädigen.

Natürliche Klebstoffentferner

Für eine erfolgreiche Entfernung von Kleberesten sind nicht unbedingt chemische Klebstoffentferner vonnöten. Stattdessen eignen sich auch einige einfache Hausmittel dafür, die jeder zu Hause stehen hat. Weiterhin ist es möglich, mithilfe von Hitze die Klebereste zu entfernen.

Hausmittel als Klebstoffentferner

Wollen Sie keine Chemie verwenden, können Sie zunächst versuchen, den Leim mittels Hausmitteln zu entfernen. Dafür eignen sich vor allem diese Substanzen:

  • Zitronensaft: Zitronensäure greift den Kleber direkt an, der sich nach etwas Einwirkzeit dann einfach entfernen lässt. Einen ähnlichen Effekt hat auch das Reiben von Orangenschalen über die verklebte Stelle.
  • Seifenwasser: Oftmals reicht es aus, den verklebten Gegenstand in Seifenwasser einzuweichen. Die Klebereste lassen sich dann rückstandslos mit einem Lappen entfernen.
  • Spülmaschine: Bei verklebtem Geschirr kann es schon helfen, es in der Spülmaschine zu waschen.
  • Nagellackentferner: Das enthaltene Aceton löst viele Klebearten unproblematisch.
  • Essig: Funktioniert insbesondere bei verklebten Metall- und Kunststoffoberflächen.
  • Pflanzenöl: Die Klebereste einfach mit etwas Speiseöl einweichen. Alternativ funktionieren auch andere fetthaltige Lebensmittel wie Mayonnaise oder Butter.
  • Backpulver: Hierfür Backpulver und Wasser vermischen und die verklebte Stelle mit der Mischung einreiben.
  • Alkohol: Auch starker Alkohol wie Wodka kann bei der Entfernung von Kleberesten hilfreich sein. Diesen sollten Sie etwa eine Stunde einwirken lassen.

Mit Hitze Klebereste entfernen

Unter Umständen können Klebereste ganz unkompliziert und schnell mit Hitze entfernt werden. Dafür legen Sie den verklebten Gegenstand beispielsweise in den Ofen und erhitzen diesen auf 50 Grad Celsius. Alternativ können Sie die Oberfläche auch mit einem Föhn bearbeiten. Danach lassen sich die Leimreste meist problemlos mit einem Lappen und etwas Wasser ablösen.

Klebereste mit Industriereiniger entfernen

Wenn Hausmittel nicht den gewünschten Effekt zeigen und noch Klebereste zurückbleiben, ist der Einsatz eines Industriereinigers zu empfehlen. Diesen können Sie auf verschiedenen Oberflächen wie Metall, Glas oder Plastik einsetzen. Die Anwendung eignet sich vor allem in der Industrie und bei der Reinigung von Automobilen und Fahrrädern. Industriereiniger arbeitet sehr schnell und effizient und ermöglicht eine geruchsfreie und unkomplizierte Entfernung von Kleberesten.

Klebereste entfernen von verschiedenen Materialien

Welches Mittel für das Entfernen von Kleberesten am effizientesten ist, hängt stark von der Art der verklebten Oberfläche ab. Im Folgenden können Sie nach nachlesen, wie Sie bei den verschiedenen Materialien vorgehen können.

Holz

Insbesondere unbehandeltes Holz reagiert empfindlich auf chemische Klebstoffentferner. Wenn Sie Klebereste von Holz entfernen möchten, sollten Sie daher möglichst auf Hausmittel wie Essig oder Seifenwasser zurückgreifen. Achten Sie darauf, immer in Richtung der Maserung zu wischen, damit das Holz nicht beschädigt wird.

Glas

Bei Glasoberflächen eignet sich vor allem der Einsatz von Aceton, welcher sich in Nagellackentferner befindet. Tragen Sie dafür das Aceton einfach auf den verklebten Bereich auf und lösen sie die Klebereste dann mittels Reibung mit einem Lappen. Bei hartnäckigem Kleber können sie auch chemische Klebstoffentferner wie Industriereiniger verwenden.

Kunststoffe

Die Säuberung von Kunststoffen mit Chemikalien ist recht riskant, da sich Plastik schnell angreifen lässt. Verwenden Sie daher erst Hausmittel und insbesondere Essig oder Seifenwasser. Manchmal kann auch schon warmes Wasser und ein wenig Spülmittel ausreichen, um die Klebereste loszuwerden.

Metall

Metall ist oft relativ widerstandsfähig und hält Chemikalien gut aus. Daher können Sie hier ohne Weiteres Industriereiniger verwenden, um die Klebereste zu entfernen. Alternativ funktionieren auch Hausmittel wie Alkohol, Essig oder Pflanzenöl.

Textilien

Bei Kleberesten auf Stoffen können Sie zunächst versuchen, den Bereich in warmem Seifenwasser einzuweichen. Im ersten Schritt richtet oft auch schon ein Waschgang bei niedriger Temperatur in der Waschmaschine viel aus und entfernt die meisten Klebereste.

Klebereste verschiedener Klebstoffe entfernen

Wie sich ein Kleberest am besten entfernen lässt, ist auch von der jeweiligen Klebstoffart abhängig. Beachten Sie dabei vor allem diese Dinge:

  • Entfernen von Holzleim: Rückstände von Holzleim sollten möglichst schnell gelöst werden, damit es zu keiner festen Verbindung zwischen Holz und Leim kommt. Das Entfernen gelingt gut, indem die Leimschicht zunächst mit Wasser angequellt wird und Sie sie dann mit einem Messer oder einem Schaber vorsichtig ablösen.
  • Entfernen von Montagekleber: Montagekleber lässt sich oft rückstandslos mit heißem Seifenwasser entfernen. Gelingt dies nicht, stellt die Bearbeitung mit Aceton eine sinnvolle Alternative dar, um Kleberückstände zu entfernen.
  • Entfernen von Zweikomponentenkleber: Bei noch flüssigem 2-K-Epoxidkleber funktioniert Aceton als Lösungsmittel ganz gut. Ist der Kleber bereits fest, hilft meist nur noch ein chemischer Klebstoffentferner wie ein Industriereiniger, um die Reste rückstandslos zu entfernen.
  • Entfernen von UV-Kleber: UV-Kleber härtet sehr schnell aus. Klebereste lassen sich am ehesten mithilfe von Hitze entfernen, da der Kleber bei hohen Temperaturen flüssig wird.

Klebereste Sekundenkleber entfernen

Bei Sekundenkleber handelt es sich um einen besonders hartnäckigen Klebstoff, der sich schwieriger entfernen lässt als anderer. Ein einfaches Hausmittel, mit dem sich Klebereste von Sekundenkleber entfernen lässt, ist Aceton. Aceton befindet sich unter anderem in handelsüblichem Nagellackentferner. Gelingt Ihnen das Entfernen von Sekundenkleber nicht mithilfe von Aceton, dann können Sie es auch mit aggressiverem Brennspiritus oder Wasserstoffperoxid versuchen.

Beachten Sie jedoch, dass der Gebrauch dieser hartnäckigen Entferner nur sinnvoll ist, wenn die jeweilige Oberfläche diese auch ohne zu verfärben oder beschädigt zu werden aushält. Klebt der Sekundenkleberest beispielsweise an Textilien oder Leder, sollten Sie erst eine Entfernung mit Seifenwasser oder Pflanzenöl ausprobieren.

Häufige Fragen und Antworten zu Klebereste entfernen


Wie entferne ich hartnäckige Klebereste?

Zum Entfernen von hartnäckigen Kleberesten eignen sich Speiseöle wie Sonnenblumenöl oder Rapsöl, aber auch andere fettige Lebensmittel wie Butter. Um die Klebereste zu entfernen, reicht es, wenn Sie das Öl auf ein Papiertuch geben und dieses auf die Klebereste drücken.

Wie kann man Kleber von Plastik entfernen?

Häufig reicht warmes Wasser und etwas Spülmittel. Falls dies nicht hilft, können Sie aus Backpulver und Wasser eine Paste herstellen, die die Konsistenz einer Zahnpaste hat. Die Klebereste sollten sich nach einer Einwirkzeit von 3 bis 5 Minuten lösen lassen.

Wie kann man Klebereste von Hochglanzoberflächen entfernen?

Am besten reiben Sie ein Stück Butter auf die Klebereste und lassen diese für 5 Minuten einwirken. Danach sollten Sie die Stelle mit einem Papiertuch oder einem trockenen Lappen abwischen und danach noch einmal mit Spülwasser abwischen.

Wie kann man Klebereste von Holz entfernen?

Klebereste auf Holz können Sie durch Wärme z. B. mit einem Föhn lösen. Aber auch Hausmittel wie Essig oder Seifenwasser eignen sich. Hierbei sollten Sie darauf achten, immer in Richtung der Maserung zu wischen, um das Holz nicht anzugreifen.

Ähnliche Beiträge