Gipskartonplatten kleben
Startseite » Materialien » Gipskartonplatten kleben – Klebeanleitung für Rigipsplatten

Gipskartonplatten kleben – Klebeanleitung für Rigipsplatten

Gipskartonplatten kleben – In dieser Klebeanleitung erfahren Sie alles Wichtige zum Kleben von Gipskarton- und Rigipsplatten und warum Montagekleber sich dafür am besten eignet. Wir haben für Sie gründliche Materialtestungen durchgeführt und diese mit unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich Klebstoffe kombiniert, um für Sie die beste Klebetechnik zu finden.

Zuerst finden Sie in einer Kurzanleitung alle wichtigen Informationen für das Kleben von Gipsplatten. Darauffolgend gehen wir in einer umfassenden Klebeanleitung darauf ein, worauf Sie beim Kleben von Gipskartonplatten besonders achten sollten. Außerdem haben wir die häufigsten Fehler beim Kleben von Rigipsplatten für Sie zusammengefasst.

Tipp: In unserem FAQ-Bereich finden Sie zahlreiche Tipps, die vor allem hilfreich sein können, wenn Sie zum ersten Mal Gipskartonplatten verkleben.

Kurzanleitung – Gipskartonplatten kleben

Benötigte Zeit: 20 Minuten.

Die wichtigsten Arbeitsschritte für das Kleben von Gipskartonplatten auf einen Blick:

  1. Arbeitsplatz vorbereiten

    Sorgen Sie für eine ausreichend große Arbeitsfläche. Ebenso sollten Sie auf eine gute Durchlüftung achten oder einen Atemschutz bereit legen. Legen Sie Montagekleber bereit.

  2. Wände vorbereiten

    Bei bröckeldem Putz müssen Sie diesen entfernen oder ausbessern. Zudem sollten Sie eine Grundierung auftragen, um den Halt des Klebers zu verbessern.

  3. Zuschneiden der Gipskartonplatten

    Mit einem scharfen Kuttermesser können Sie die Platten anritzen und dann an der Stelle leicht abbrechen. Sollten Plattenkanten beim Kleben aufeinander treffen, schrägen Sie sie einfach leicht ab. An Fenstern und Türen ist zusätzlich ein Kantenschutz anzubringen.

  4. Kleber auftragen

    Tragen Sie den von Ihnen gewählte Kleber mit Druck mittels einer Spachtel auf und drücken Sie die Platten fest an die Wand.

  5. Kleber trocknen lassen

    Lassen Sie den Kleber nach Anleitung trocknen. Danach können Sie die Wände streichen oder tapezieren. Motagekleber benötigt ca. 1h zum Antrocknen und 24h bis zur vollständigen Aushärtung.

Klebeanleitung – Gipskartonplatten

Schritt 1: Arbeitsfläche und Werkzeuge vorbereiten

Ihre Arbeitsfläche sollte ausreichend groß und gut durchlüftet sein. Bei längeren Arbeiten können wir Ihnen auch einen Atemschutz empfehlen. Für das zuschneiden der Gipskartonplatten sollten Sie ein Cuttermesser bereitlegen.

Schritt 2: Klebstoff auswählen

Alleskleber ist beim Verkleben von Gipskartonplatten nicht zu empfehlen. Nutzen Sie Montagekleber für eine sichere Verklebung.

Schritt 3: Werkstoff und Wände vorbereiten

Bevor Sie die Gipskartonplatten einfach an die Wand kleben, anstatt die Wände aufwendig zu verputzen, benötigt es etwas Vorbereitung. Stellen, an denen alter Putz lose ist, sind zuerst zu entfernen oder auszubessern. Ist der alte Putz sehr sandig oder in einem besonders schlechten Zustand, dann ist es empfehlenswert, diesen gänzlich abzutragen.

Grundierung und Unebenheiten

Für den perfekten Halt an der Wand ist eine Grundierung aufzubringen. Sorgen Sie für eine gleichmäßige Wand und füllen Sie tiefe Risse und Löcher aus. Kleinere Unebenheiten können mit dem Montagekleber aufgefüllt werden. Tragen sie den Kleber mit einem Spachtel und mit Druck auf, damit die darunterliegenden Wandporen alle geschlossen werden. Dann drücken sie die Platten für einen Moment kurz und fest an. Mit einer weiteren Person fällt dieser Arbeitsschritt leichter

Gipskartonplatten zuschneiden

Die Platten lassen sich leicht zuschneiden und den jeweiligen Gegebenheiten anpassen. Es handelt sich bei den Platten um sehr leichtes Material, was nur eine geringe Gewichtsbelastung für die Wände darstellt und eine hohe Feuerfestigkeit aufweist. Für gerade Bruchstellen empfehlen wir eine Schneidehilfe aus Metall. Alternativ können Sie auch einfach eine Holzlatte nutzen. Es gibt außerdem auch noch spezielle Gipsfaserplatten, die den Feuerschutz noch weiter erhöhen. Zudem sind sie im Vergleich zum Massivbau raumsparend.

Gipskartonplatten schneiden
Die Gipskartonplatten einfach leicht anschneiden und dann brechen

Wände und Klebeflächen ausmessen

Bevor Sie mit dem Kleben beginnen können, müssen Sie zuerst die zu verschönernde Wand ausmessen und dann die Platten dafür passgenau zurechtschneiden. Dafür ritzen Sie die Platten an der beabsichtigten Bruchstelle mit einem scharfen Teppichmesser an und brechen dann diese über einer festen Kante. Plattenkanten, die beim Kleben aufeinandertreffen, sollten abgeschrägt werden. Wenn die Platten auf ein Fenster oder eine Türöffnung treffen, ist ein Kantenschutz aus Aluminium oder Kunststoff anzubringen. Erfreulich ist, dass die Platten so leicht sind und keiner Kraftanstrengung bedürfen.

Schritt 4: Klebstoff auftragen

Tragen Sie den Montagekleber gleichmäßig auf die zu Verklebende Fläche mit Druck mittels einer Spachtel auf und drücken Sie die Platten fest an die Wand.

Schritt 5: Trocknungszeit

Halten Sie sich bei der Trocknungszeit an die Angaben des Klebstoffherstellers und belasten Sie die Gipskartonplatten auf keinen Fall vor Ablauf dieser Zeit. Montagekleber benötigt ca. 24h bis zur vollständigen Aushärtung.

Schritt 6: Nachbearbeitung

Wenn alle Platten an der Wand angebracht sind, füllen Sie eventuell entstandene Fugen mit dem Montagekleber auf. Anschließend können Sie Ihre Wand streichen oder mit Tapete bekleben.

10% mit dem Rabattcode: KJ2021 Nur im DIP-Tools Shop!

Zusatz: Fehler, die Sie beim Verkleben vermeiden müssen

Hier haben wir die häufigsten Fehler beim Kleben von Gipskartonplatten für Sie zusammengefasst:

  • Gipskartonplatten sind nur für die Verwendung in Innenbereichen verwendbar, da diese nur eine sehr geringe Feuchte- und Wasserbeständigkeit haben. In einem feuchten Außenbereich würden die Platten schimmeln
  • An feuchten Wänden in Innenräumen darf kein Gipskarton verwandt werden. Erst muss der Grund für die Feuchtigkeit gefunden werden und die Wand trocknen, bevor die Platten verklebt werden können
  • Verwenden Sie zum einfachen Verkleben der Platten Montagekleber. Handelsüblicher Alleskleber hält nicht ausreichend fest
  • Auf schiefen Wänden finden die Gipskartonplatten keinen Halt. In so einem Fall sind erst die Wände zu begradigen (Wasserwaage einsetzen) und eventuelle Risse und Löcher zu verputzen

Welcher Kleber für Gipskartonplatten?

Für das Kleben von Gipskartonplatten eignet sich Montagekleber besonders gut. Denn dieser überzeugt nicht nur durch seine hohe Resistenz gegen Vibrationen sondern auch durch seine feste und dauerhafte Klebeverbindung. Dieser Kleber kann einfach im Innenbereich oder einem wassergeschütztem Außenbereich aufgetragen werden. Der Montagekleber zeichnet sich durch eine hohe Anfangsklebekraft und extrem starke Endfestigkeit aus, ist stoßunempfindlich, härtet schnell aus und verfügt über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Warum Rigipsplatten kleben – die Alternative zum Verputzen von Wänden

Das Gipskartonplatten kleben an die Wand erspart Ihnen beispielsweise bei der Altbausanierung das Verputzen der Wände. Das vereinfacht die Arbeit und spart Zeit, denn die Trocknungszeiten des Klebers sind relativ kurz. Die Gipskartonplatten lassen sich einfach verarbeiten und können anschließend sogar tapeziert werden. Natürlich sind die Platten ebenfalls in Neubauten komfortabel einsetzbar.

Fliesen auf Gipskartonplatten kleben

Fliesen auf Gipskartonplatten kleben ist problemlos möglich. Befinden sich die Fliesen jedoch in einem Nassbereich wie beispielsweise dem Badezimmer, so sollten Sie in diesem Fall zu imprägniertem Gipskarton greifen. Damit diese zuverlässig und dauerhaft halten, ist bei den imprägnierten Platten ein vorheriger Anstrich mit einem sogenannten lösungsmittelhaltigen Tiefengrund nötig. Dieser Tiefengrund schützt die Gipsfaserplatten vor Nässe und verstärkt die Haftung zwischen den Fliesen und Platten.

FAQ – Häufige Fragen und Antworten zum Verkleben von Gipskarton

Kann ich Gipskartonplatten mit Fliesenkleber kleben?

Ja, Fliesenkleber eignet sich auch für das Verkleben von Gipskartonplatten. Wir empfehlen allerdings Montagekleber.

Kann man Gipskartonplatten auf Gipskartonplatten kleben?

Tragen Sie bevor Sie die Platten kleben eine Grundierung auf, danach können Sie auch Gipskartonplatten aufeinander kleben.

Wie schneidet man am besten Gipskartonplatten?

Mit einem Cuttermesser können Sie die Stelle anschneiden, an der die Platte brechen soll. Danach können Sie die Platte mit leichtem Druck an der Schnittlinie brechen.

Welcher Kleber für Gipskartonplatten?

Für das Kleben von Gipskartonplatten können Sie Montagekleber nutzen. Tragen Sie diesen mit einer Spachtel und Druck auf.

Wie befestigt man Rigipsplatten an der Wand?

Mithilfe von Montagekleber können Sie Rigipsplatten an die Wände kleben. Tragen Sie den Montagekleber flächig auf und drücken die Platten zügig an. Achten Sie beim Auftragen des Montageklebers auf ausreichenden Druck.

Weitere Artikel zum Thema Gipskartonplatten kleben

Ausführliche Klebeanleitungen zu den im Artikel empfohlenen Klebstoffen:

Klebeanleitungen und Artikel zu ähnlichen Materialien:

  • Fliesen kleben – Fliesen mit Montagekleber und Badsilikon anbringen und ersetzen
  • Mineralwolle kleben – Wie Sie Glaswolle, Mineralwolle und Dämmplatten mit PU-Schaum kleben
  • Styropor kleben – Was es beim Kleben von Styropor zu beachten gibt und welche Klebstoffe sich am besten eignen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.