Klauenkleber anwenden

Klauenkleber anwenden [Anleitung] – Der richtige Klebstoff für Rinderklauen

Klauenkleber anwenden – In dieser Klebeanleitung behandeln wir die Anwendung des landwirtschaftlichen Klebstoffes BLOCK BOND ® für die Anbringung von Holzblöcken zur Behandlung von Klauenabnutzung sowie der Prävention von Krankheiten wie Mortellaro, Sohlenblutungen und Sohlengeschwüren bei Rindern.

Im Artikel haben wir eine Kurzanleitung zum Nachschlagen für die 25 ml Doppelspritze, sowie eine ausführliche Klebeanleitung für die 200 ml Kartusche zur Anwendung mit einer eigens entwickelten Dosierpistole vorbereitet.

Tipp: Haben Sie besondere Fragen zur Anwendung von Klauenkleber für Rinder? Die häufigsten Fragen beantworten wir in unserem FAQ-Bereich.

Kurzanleitung – Klauenkleber BLOCK BOND ® für Rinder (25 ml Doppelspritze)

Schritt-für-Schritt Kurzanleitung für die Anwendung von BLOCK BOND ® in der 25 ml Doppelspritze zur Behandlung von Klauenabnutzung bei Rindern. Lesen Sie die gesamte Kurzanleitung mindestens ein Mal durch, bevor Sie mit dem Kleben beginnen!

Gesamtzeit: 10 Minuten

  1. Warnhinweis!

    Wir sind ein Klebstoffexperte und behandeln weder die Vorbereitung noch die Fixierung des betreffenden Rindes. Nutzen Sie diese Anleitung nicht als Basis für die Behandlung von Rindern, wenn Sie kein Landwirt sind oder anderweitig ausreichende Erfahrung haben!

  2. Vorbereitung der gesunden Rinderklaue

    Sorgen Sie nach dem Zurechtschneiden der zu verklebenden Klaue für eine saubere, staub- und schmutzfreie Klebefläche. Vor dem Kleben darf die Klebefläche noch minimal feucht sein. Für zusätzliche Festigkeit der Klebeverbindung können Sie die Klebefläche vor der Reinigung leicht mit einer Feile ankerben oder anrauen.

  3. Zwillingsspritze vorbereiten

    Öffnen Sie die Zwillingsspritze durch eine Drehung nach links und drücken Klebstoff aus, bis beide Klebstoffbestandteile gleichmäßig heraus kommen. Danach setzen Sie schnell die Mixtülle auf und pressen den Kleber weiter aus, bis die gesamte Tülle gefüllt ist und Klebstoff in der Länge der Mixtülle aus der Spitze der Mixtülle ausgetreten ist (wird nicht verwendet).

  4. Klebstoff auftragen

    Wichtig: Alle folgenden Schritte sollten in der empfohlenen Verarbeitungszeit von 10 bis 20 Sekunden abgeschlossen werden! Tragen Sie sofort den Kleber auf die vorbereitete Klaue oder den Holzklotz auf. Danach pressen Sie den Holzklotz fest auf und haben die restliche verbleibende Verarbeitungszeit, um den Holzklotz noch etwas auszurichten.

  5. Trocknungszeit und Nachbereitung

    Lassen Sie die Klaue für mindestens 4 Minuten aushärten. Danach kann Sie wieder belastet werden. Sie können die Mixtülle bis zur nächsten Verwendung der Zwillingsspritze aufgesetzt lassen. Für die nächste Klebung nutzen Sie wieder eine neue Mixtülle. Alternativ setzen Sie den Originalverschluss für die Lagerung auf.

Geschätzte Kosten: 15 EUR

Versorgung:

  • BLOCK-BOND® Zwillingsspritze 25 ml + 1 Mixtülle

Werkzeuge:

  • Holzklotz
  • Schutzkleidung
  • Angefeuchteter Lappen
  • Werkzeug zum Zurechtschneiden Klaue
  • Feile (optional)

Klebeanleitung – BLOCK BOND ® Klauenkleber (200 ml Kartusche)

Ausführliche Klebeanleitung für die Anwendung von BLOCK BOND ® in der 200 ml Kartusche zur Behandlung von Klauenabnutzung bei Rindern. Lesen Sie die gesamte Klebeanleitung mindestens ein Mal durch, bevor Sie mit dem Kleben beginnen!

Schritt 1: Werkzeuge und Materialien vorbereiten

Bereiten Sie alle nötigen Werkzeuge wie den Klebstoff inklusive Kartusche, den zu nutzenden Holzklotz und Schneidezeug für die Rinderklaue vor. Wir empfehlen das Tragen von Schutzkleidung, insbesondere von Handschuhen. Hier eignen sich auch Einmalhandschuhe. Weiter benötigen Sie einen leicht angefeuchteten Lappen und eine Feile (optional).

Schritt 2: Gesunde Rinderklaue vorbereiten

Für eine bessere Haftung des Klebers können Sie die Klaue leicht mit der Feile anrauen und bei Bedarf einkerben. Sorgen Sie für eine saubere, staub- und schmutzfreie Klaue. Wenn Sie den angefeuchteten Lappen für diesen Schritt genutzt haben, sollten Sie beachten, dass die Klaue maximal leicht feucht und nicht nass ist, damit der Klebstoff mit maximaler Festigkeit hält.

Schritt 3: Klebstoff vorbereiten

Öffnen Sie den Drehverschluss der Klebekartusche und heben Sie in auf. Danach ziehen Sie den grünen Verschluss von der Kartusche ab und setzen das mitgelieferte Mischrohr auf, während Sie auf die Ausrichtung der Führungslaschen setzen. Jetzt können Sie den Drehverschluss auf das Mischrohr setzen und durch eine Drehung nach rechts verschließen, bis er einrastet. Jetzt können Sie die Kartusche in die Dosierpistole einsetzen. Daraufhin drücken Sie den Kleber aus der Kartusche, bis das Mischrohr gefüllt ist und aus seiner Spitze ein ausreichend homogener Klebstoff aus beiden Komponenten austritt. Der ausgetretene Vorlauf wird nicht verwendet.

Schritt 4: Klebstoff auftragen

Wichtig: Alle folgenden Schritte sollten in der empfohlenen Verarbeitungszeit von 10 bis 20 Sekunden abgeschlossen werden! Tragen Sie sofort den Kleber auf die vorbereitete Klaue oder den Holzklotz auf. Danach pressen Sie den Holzklotz fest auf und haben die restliche verbleibende Verarbeitungszeit, um den Holzklotz noch etwas auszurichten.

Schritt 5: Trocknungszeit und Nachbereitung

Lassen Sie die Klaue für mindestens 4 Minuten aushärten. Danach kann Sie wieder belastet werden. Sie können das Mischrohr bis zur nächsten Verwendung der Kartusche aufgesetzt lassen. Für die nächste Klebung nutzen Sie wieder ein neues Mischrohr. Alternativ setzen Sie den Originalverschluss für die Lagerung auf.

FAQ – Häufige Fragen und Antworten zur Anwendung von Klauenkleber

Gibt es auch andere Hersteller für Klauenkleber

Ja, es gibt mehrere Hersteller mit ihren jeweiligen speziellen Klebesystemen. Der vorgestellte Klebstoff differenziert sich unter anderem durch seine toxikologischen Eigenschaften und hochwertigen Inhaltsstoffe.

Wie lange kann der Klauenkleber verarbeitet werden?

Ca. 10 bis 20 Sekunden. Danach sollte die Klebestelle nicht mehr bewegt werden und der Kleber beginnt mit der Aushärtung.

Wie lange braucht der Klauenkleber zum Aushärten?

Der Klebstoff ist nach mindestens 4 Minuten ausgehärtet. Danach kann die Rinderklaue wieder normal belastet werden.

Auf welche Klaue wird der Holzklotz aufgeklebt?

Der Holzklotz wird auf die gesunde Klaue aufgeklebt. So kann die Belastung der verletzten oder kranken Klaue vermindert und somit ihre Heilung beschleunigt werden. Gleichzeitig wird in den meisten Fällen die Schmerzbelastung für das Nutztier deutlich verringert.

Weitere Artikel zum Thema Klauenkleber

Ausführliche Klebeanleitungen zu den im Artikel empfohlenen Klebstoffen:

Klebeanleitungen und Artikel zu ähnlichen Materialien:

  • Holz kleben – Was es beim Kleben von Holz zu beachten gibt und welche Kleber am besten sind
  • Leder kleben – Die wichtigsten Schritte beim Kleben von Leder mit Sekundenkleber und mehr

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Helfen Sie uns die Klebeanleitung zu verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert